Agri-Kontakt übernimmt Projekte für ISP, KRZ, Schaumann und Hülsenberger Zuchtschweine
Pressemitteilungen
Montag, 31. Dezember 2007

Die ISP hat sich zum 31.12.2007 aus der BHZP-Vermehrung zurück gezogen, um sich auf Ihre Kernkompetenzen, die Arbeitsteilige SchweineProduktion und die Vermarktung zu konzentrieren! Die Arbeitsteilige SchweineProduktion wird zu 4 Partner-Herden weiter entwickelt. Dr. Dirk Hesse hat zum 01.01.08 die Agri-Kontakt gegründet, welche als Dienstleiter insbesondere für die ISP, das KRZ, die Schaumann GmbH und Hülsenberger Zuchtschweine, aber auch für andere Kunden tätig sein wird.

Die ISP Südwest eG wurde 1999 gegründet. Seit dem hatte sie im Wesentlichen zwei Geschäftsfelder, die BHZP-Vermehrung sowie die Ferkelerzeugung im Rahmen einer Arbeitsteiligen SchweineProduktion (ASP) mit z. Z. über 4.000 Zuchtsauen. Die vergangenen Monate waren daher für unsere Genossenschaft in doppeltem Sinne sehr schwierig.

Der Markt hat uns gezeigt, dass die in unserer ASP erzeugten 28kg-ISP-Qualitätsferkel für Mäster, insbesondere solche mit Betriebs-Rein-Raus von aller höchstem Interesse sind. Dies ist auch daran erkennbar, dass wir sogar in den letzten – besonders schwierigen - Monaten alle unsere Ferkel mit maximal 30-32kg zum Marktpreis zzgl. ISP üblichen Zuschlägen verkaufen konnten.

Hier zahlt sich aus, dass wir durch verschiedene Maßnahmen in der Lage waren, nicht nur unsere Produktionsleistung überdurchschnittlich zu steigern, sondern auch Ferkelpartien von bis zu 1000 Stück aus einem Stall, in einer einheitlichen BHZP-Genetik und in hervorragender Tiergesundheit für unsere Kunden zu produzieren.

Diese Kernkompetenz wollen wir daher verstärkt ausbauen.

Deshalb haben wir uns zum 31.12.2007 aus der BHZP-Vermehrung zurückgezogen, gleichzeitig werden wir aber, aufgrund der Endproduktqualität, zunächst Kunde für BHZP-Jungsauen bleiben. Gleichzeitig werden wir unsere Arbeitsteilige SchweineProduktion weiter mit einer einheitlichen Herde (Genetik, Futter, Tierarzt, Haltung) betreiben, zur Senkung von Produktionskosten und weiteren Steigerung der Produktionsleistung aber in 4 Partner-Systemen organisieren.

Leider müssen wir uns im Zuge der Beendigung der Vermehrung auch von bewährten Mitarbeitern trennen. Frau Büttner, Herr Grandl und Herr Thurn sind seit 01.01.2008 für die Züchtungszentrale tätig. Auch in der Geschäftsführung haben sich die Aufgabenfelder stark verringert, so dass auch Herr Dr. Hesse die ISP zum 31.12.07 verlassen hat. Allerdings waren sich die ISP und Ihre engsten Partner einig, sich die Erfahrungen und Arbeitskraft von Herrn Dr. Hesse auch weiterhin zu sichern. Daher hat sich Herr Dr. Hesse mit einem eigenen Dienstleistungszentrum zum 01.01.2008 selbstständig gemacht. Das Unternehmen „Agri-Kontakt“ ist insbesondere für die Firmen ISP Südwest eG, Kraichgau Raiffeisenzentrum eG, H. Wilhlem Schaumann GmbH und Hülsenberger Zuchtschweine, sowie deren Kundenbetriebe, aber auch für andere Unternehmen tätig. Aktuelle Informationen zu ISP Südwest eG und Agri-Kontakt können sie ab Anfang 2008 auf der jeweiligen Internetseite (www.isp-suedwest.de und www.agrikontakt.de) finden.

Im Zuge der Umstrukturierung wird sich die ISP in Zukunft verstärkt auch in der Vermarktung von Ferkeln und Mastschweinen engagieren. Sollten wir Sie und Ihr Unternehmen hier unterstützen können, würden wir uns freuen.

 
< zurück